Nationalflagge Türkei

Nationalflagge Türkei
Die Nationalflagge der Türkei ist rot mit einer Mondsichel und einem fünfzackigem Stern darauf.


 
Die Flagge der Türkei (türkisch Türk bayrağı) ist in den Farben rot und weiß gehalten. Die türkische Flagge hat eine Reihe von Namen: Mondstern (türk.: Ayyıldız), Rote Flagge (türk.: Albayrak) oder Rote Flagge mit dem Mondstern (türk.: Ayyıldızlı Albayrak).

Zu sehen sind auf der türkischen Fahne ein weißer Halbmond und ein fünfzackiger Stern, daher wohl auch die Bezeichnung Mondstern.

Offiziell angenommen wurde die türkische Flagge bereits am 5. Juni 1936. Verwendung und Aussehen der Nationalflagge sind dann noch mal in einem Gesetz von 1983 geregelt worden. Das Aussehen von Mond und Stern sind exakt in Höhe, Breite, Lage etc. definiert.

Verwendung der türkischen Flagge


Die Verwendung der türkischen Flagge unterliegt in der Öffentlichkeit einer strengen Kontrolle. Und so wird die Flagge von vielen Türken auch als unantastbar betrachtet. Es dürfen zum Beispiel keine verdreckte, verblichene oder gar zerfledderten Flaggen verwendet werden. Ebenfalls nicht erlaubt sind Löcher. Es ist nicht erlaubt, die Nationalflagge als Kleidungsstück zu verwenden, auch nicht auf T-Shirts. Zudem ist natürlich auch das Verunglimpfen der Nationalflagge in jeglicher Form verboten.

Die Flagge wird auch in der Nationalhymne der Türke erwähnt.

Es gibt verschiedene offizielle Anlässe zu denen in der Türkei die Flagge aufgezogen wird. Am Todestag von Kemal Atatürks am 10. November wird sie auf halbmast gesetzt.

Geschichte der türkischen Flagge


Aus osmanischer Zeit sind verschiedene Flaggenvarianten bekannt. Eine rote Flagge mit den wiederkehrenden Motiven Mondsichel und Stern. Unter Sultan Selim III. wurde eine Nationalflagge geschaffen, die die bisherige grüne Flaggen, die in der Schifffahrt verwendet wurden, in rot änderten. Dem Halbmond wurde dabei auch gleich ein mehrzackiger Stern hinzugefügt. So ist eine Seekriegsflagge bekannt, die zwischen 1793 und 1844 genutzt wird: Rote Flagge mit Mondsichel und einem neunzackigem Stern. Der Stern wurde dann im Jahr 1844 auf fünf Zacken reduziert (Osmanische Flagge). Diese Version wurde dann auch 1936 bestätigt.

Legende um die türkische Flagge und ihre Symbole


Um die Herkunft der türkischen Flagge und ihrer Symbole ranken sich zahlreiche Legenden. Eine davon ist, dass ein osmanischer Sultan auf dem Ritt nach einer großen gewonnenen Schlacht bei Dämmerung an einem Bach oder an einem kleinen See vorbeiritt, welcher sich durch das Blut gefallener türkischer Soldaten rot gefärbt hatte. Im Wasser spiegelte sich der Mond (Halbmond) mit einigen Sternen. Dieser Anblick berührte den türkischen Herrscher und dieses Bild wurde mit der türkischen Flagge verewigt. Mit dieser Legende wird die Farbe ebenso erklärt wie Mondsichel und Stern auf der Flagge.
Eine andere Legende bezieht sich auf den Traum von Osman I. (1258-1326, Begründer der osmanischen Dynastie und des Osmanischen Reiches), dem Gründer des osmanischen Haus.



Vorherige Nationalflagge:
Die polnische Nationalflagge besteht aus zwei horizontalen Streifen in weiß und rot.
Nationalflagge Polen
Nächste Nationalflagge:
Die Flaggen Österreichs leiten sich vom rot-weiß-roten Schild Österreichs aus dem frühen 13. Jahrhundert ab.
Nationalflagge Österreich

 


Fahnen - Flaggen und Wappen aus aller Welt: Nationalflagge Türkei
Fahnen Flaggen Wappen 2014
Fußball-EM 2016 | Europa | Amerika | Afrika | Asien | Ozeanien | Fußball-WM 2014 | Panafrikanische Farben | Panarabische Farben | Panslawische Farben |