Nationalflagge Spanien

Nationalflagge Spanien
Die spanische Nationalflagge ist rot-gelb-rot und zeigt das Wappen von Spanien. Ursprünglich diente die rot-gelb-rote Flagge um Schiffe besser auseinander halten zu können.


 
Die Nationalflagge von Spanien hat die Farben rot, gelb, rot und das in horizontalen Streifen. Der gelbe Streifen in der Mitte ist doppelt so breit wie die beiden roten Streifen. Auf dem gelben streifen ist, etwas links platziert, das Wappen von Spanien zu sehen. In Gebrauch ist die spanische Flagge seit 1981.
Fahne Spanien

Rot-gelb-rote Flaggen waren in Spanien bereits länger in Gebrauch, so führte bereits das Königreich Spanien eine solche Flagge mit Wappen in der Zeit von 1785 bis 1931 (mit einer zweijährigen Unterbrechung 1873). Die erste Republik veränderte nur das Wappen auf der Flagge, die Krone verschwand (1873 bis 1874). Die 2. spanische Republik änderte die Fahne da bereits grundlegender: Alle Streifen wurden gleich breit und die Farben waren nur rot, gelb und lila. Auch ein Wappen wurde anders platziert (1931 bis 1939).

Die rot-gelbe Fahne selbst wurde unter König Karl III. (spanischer König von 1759 bis 1788) eingeführt. Um die Schiffe der Armada, der spanischen Marine, besser erkennen zu können, führte dieser eine neue Marine- und Militärflagge ein und wählte dazu aus mehreren Entwürfen eine gelbe Flagge mit zwei roten horizontalen Streifen darauf. Diese Flagge war die direkte Vorläuferin der modernen spanischen Flagge. Zunächst kam die gelb-rot-gelbe Flagge nur auf See zum Einsatz. Sie wehte aber auch über Marinestützpunkten oder wurden von marinen Landtruppen genutzt. Im Jahr 1843 machte Königin Isabella II. von Spanien die Flagge dann offiziell.

Name der Flagge


Die spanische Flagge, Bandera de España, ist auch als la Rojigualda bekannt. Gualda ist ein etwas dunkler Goldton, der seinen Namen der Gualda, im Deutschen als Färber-Wau oder Gelbkraut bekannt, einer Färberpflanze verdankt. Allerdings ist in der Verfassung von 1978 der Farbton in der Mitte klar als gelb definiert.

Farben der spanischen Flagge


Eine besondere Bedeutung haben die gelb-roten Streifen der spanischen Flagge nicht. Die Farben sind genau definiert. Der HTML-Code für die rote Farbe ist #AA151B und der HTML-Code für den gelb-goldenen Streifen (Amarillo-gualdo) ist #F1BF00. Es gibt vereinzelt die etwas polemische Meinung, das der gelbe bzw. goldene Streifen für Gold steht und die Farbe rot als Symbol für das Blut, da bei der Erbeutung dieses Blutes vergossen wurde. Die Farben gelb und rot wurden aber wohl nur wegen ihrer guten Erkennbarkeit auf See ausgewählt und haben keine symbolische Bedeutung wie bei anderen Flaggen.

Spanische Flagge zu Zeit der Diktatur


Unter der Diktatur Francisco Franco (1936 bis 1975) verschwand der lila Streifen wieder und der gelbe Streifen in der Mitte wurde wieder breiter. Das Wappen wurde entscheidend verändert, zu sehen ist nun das Wappen, was fast so heute auch die spanische Fahne ziert, allerdings gehalten von einem schwarzen Adler, dem Johannisadler, als Schildhalter. Mit der Diktatur verschwand auch der Adler und das Wappen wurde leicht modifiziert. Statt dem Adler wurden nun die Säulen des Herakles zum Schildhalter des Wappenschilds. Im Jahr 2014 gab es bezüglich des spanischen Wappens auf der Fahne dann auch eine Anfrage im Parlament, schließlich sollten in Spanien alle Zeichen und Embleme der Diktatur inzwischen verbannt sein. Man beruft sich bei der Beibehaltung des Wappens darauf, dass es schon lange vor Francisco Franco in Gebrauch war und schließlich das Königswappen sei.

Wappen auf der spanischen Flagge


Das spanische Wappen hat eine Bekrönung in Form einer Königskrone. Das Wappen hat auch Schildhalter in der Form der Säulen des Herakles. Auf diesen ist der Spruch Plus Ultra zu sehen. Auf dem Wappen selbst sind mehrere Wappenfelder zu sehen. Diese sollen die mittelalterlichen Königreiche repräsentieren, aus denen die spanische Monarchie hervorging.
Im ersten Feld oben rechts ist eine Burg (Kastell) zu sehen, das Wappen des Königreichs Kastilien. Die Burg ist golden und ist auf einem roten Hintergrund abgebildet.
Im zweiten Feld ist ein Löwe zu sehen, das Wappen des Königreichs León. Der Löwe ist purpurrot und auf einem silbernem Grund.
Im dritten Feld sind vier rote Längsstreifen auf gelb bzw. gold zu sehen, diese stehen für die Krone Aragon (und ähneln damit der Senyera, der aktuellen katalanischen Flagge).
Im vierten Feld stehen goldene Ketten auf rotem Grund für Navarra.
Unten zwischen den beiden Wappenfeldern, in der Spitze des Wappens, ist ein grünblättriger Granatapfel auf Silber zu sehen. Dieser steht für das ehemalige Königreich Granada.
In der Mitte des Wappens befindet sich ein Herzschild mit drei goldenen Schwertlilien auf blauem Grund. Dies ist das Familienwappen der Bourbonen, diesem Haus gehört auch das aktuelle spanische Königshaus an.

Plus Ultra


Auf dem Wappen ist der Spruch plus Ultra zu lesen und zwar auf einem Band, dass sich um die Säulen des Herakles windet. Plus ultra, deutsch darüber hinaus, immer weiter, war das Motto, unter dem Spanien ein Weltreich eroberte. Man ging über die Säulen des Herakles, lange Zeit die Grenze der bewohnten Welt, hinaus in die weite Welt. Später standen die Säulen und das Spruchband als Symbol für die Überseebesitzungen Spaniens, heute für die Beziehungen des Landes zu den amerikanischen Staaten.

Säulen des Herakles und das Dollarzeichen


Es wird angenommen, dass sich aus den Säulen des Herakles, verbunden durch das Spruchband Plus Ultra, das Zeichen für den Dollar ($) ableitet. Und zwar über Umwegen für das Zeichen für den spanisch-mexikanischen Peso. Immerhin hat das international verwendete Dollarzeichen durchaus Ähnlichkeiten mit den Schildhaltern des Banners, wenn diese neben einander stehen würde: Zwei Säulen, umschlungen von einem Band, in diesem Fall in S-Form.

Flaggen Protokoll in Spanien


Das Flaggen Protokoll in Spanien sieht vor, dass die Flagge nur horizontal gehisst werden soll. Es ist vorgesehen, dass die Flagge nur von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang gehisst wird. Vor spanischen Behörden in Ausland weht die Fahne 24 Stunden, Nachts muss sie allerdings richtig beleuchtet werden. Beschmutzung und Beschädigungen der spanischen Fahne sind tabu.
Vor öffentlichen Gebäuden muss in Spanien auch immer die spanische Flagge zu sehen sein. 2007 entschied dies Oberste Gerichtshof in Spanien. Verhandelt wurde ein Fall aus dem Baskenland. Hier hatten die spanischen Behörden angeordnet, dass die Nationalflagge des Landes auch vor einer Akademie zu hängen habe. Im Baskenland wehrte man sich mit dem Argument, dass hier bereits seit 20 Jahren nur die baskische Flagge gehisst wurde. Ohne Erfolg.

Verbrennung der spanischen Flagge


Das Verbrennen bzw. beschädigen der spanischen Flagge ist in Spanien ungern gesehen und steht auch unter Strafe. So gibt es immer wieder Meldungen, dass Personen festgenommen wurden, die die spanische Fahne verbrannt haben.
Mindestens eine Geldstrafe riskiert man in Spanien auch, wenn man das Bild des Königs verbrennt.

Trauerschleife auf der spanischen Flagge


In Spanien wird zum Ausdruck der Trauer eine schwarze Schleife an die Nationalflagge geheftet. Es ist aber auch üblich, die Fahne dann einfach auf Halbmast zu ziehen. Oder ein schwarzes Band mit zu hissen.

Spanische Fahne dies und das


Spanische Flagge mit Stier


Fußballfans nutzen gerne die gelb-rot-gelbe spanische Fahne aber ohne Wappen. Statt dessen ist der Osborne Stier in Schwarz auf der Flagge zu sehen. Diese Spanienfahne weht dann gerne in Fußballstadien wird aber auch privat gehisst. Offiziell ist die Flagge nicht.

Der Spanier und seine Flagge


Nicht alle Spanier identifizieren sich auch als Spanier und so ist insbesondere im Baskenland oder in Katalonien die Spanienflagge eher verpönnt. Bei Fußballspielen oder anderen Sportveranstaltungen wird statt dessen dann die regionale Flagge gezeigt und geschwenkt. Oder gleich das Wappen oder die Fahne des Clubs. Seit dem die spanische Nationalmannschaft aber Erfolge und vor allem Titel vorweisen kann, können sich viele Fußballfans trotz regionaler Unterschiede nun doch langsam gemeinsam mit ihrer Selección, Auswahl, freuen.

Spanische Flagge auf dem Staatssiegel von Texas


Auf der Rückseite des Siegels des US-Bundesstaats Texas sind neben verschiedenen anderen Symbolen auch sechs Fahnen zu sehen und zwar die des Königreichs Frankreich, des Königreichs Spanien, der Vereinten Mexikanischen Staaten, der Republik Texas, der Konföderierten Staaten von Amerika sowie der Vereinigten Staaten von Amerika. Bei der spanischen Flagge ist allerdings ein altes Königswappen zu sehen. Die Six Flags over Texas erinnern an die Geschichte des Staates. Von 1519 bis 1821 gehörte Texas zu Spanien, Teile davon allerdings auch zu Frankreich. Ehe Texas 1836 zur Republik wurde und 1845 den Vereinigten Staaten von Amerika angehörte, gehörte Texas mehrere Jahre zu Mexiko. Und während des Amerikanischen Bürgerkriegs 1861 bis 1865 wehte die Flagge der Konföderierten übe dem Land.

Spanische Flagge auf anderen Fahnen und Wappen


  • Die spanische Flagge ist außerdem auf dem Wappen der spanischen Stadt Ferrol (Galicien) zu sehen.

  • Und im Wappen der Hafenstadt Mobile (Alabama, USA).

  • Die Flagge von Tampa (Florida, USA) zeigt ebenfalls die Farben der spanischen Flaggen, allerdings mit einem gelben Streifen, auf dem rote schmalere Streifen zu sehen sind. Die Farbanordnung ist gelb-rot-gelb-rot-gelb.

  • Die Flagge von Arizona zeigt sieben rote und sechs goldene Strahlen und sollen an die untergehende Sonne erinnern. Rot und Gelb waren aber auch die Farben der spanischen Konquistadoren, die 1540 Arizona besiedelten.

  • Die Flagge des US-Bundesstaats New Mexiko, eingeführt 1925, ist gelb mit einer roten stilisierten roten Sonne (Zia-Sonnensymbol) darauf. Die gelb-rote Farbwahl steht für die spanische Kolonialzeit.



Spanische Flagge ist auch


Eine Nachtfalterart aus der Familie der Bärenspinner, auch unter dem Namen Russischer Bär, bekannt.
Eine Pflanzenart aus der Familie der Windengewächse, auch bekannt als Sternwinde. Auffällig an dieser Pflanze, die aus Mexiko und Mittelamerika stammt ist der auffällige Farbwechsel der Blüten.
Spanische Flagge ist außerdem der Name bei einem Hautphänomen bei Gelbfieber. Der Begriff Spanische Flagge für dieses Hautphänomen entstand zunächst in Süd- und Mittelamerika. Dabei handelt es sich um ein einfaches Diagnostisches Mittel.

Spanische Flagge - Fahne Spanien



Vorherige Nationalflagge:
Die Nationalflagge Russlands entstand unter Zar Peter I., dem Großen. Er nahm sich die Flagge der Niederlande zum Vorbild.
Nationalflagge Russland
Nächste Nationalflagge:
Die Flagge von Uruguay ähnelt mit ihrer Inkassonne und der Farbwahl der von Argentinien. Zu sehen sind neun Streifen und eine goldene Sonne im linken Eck.
Nationalflagge Uruguay

 


Fahnen - Flaggen und Wappen aus aller Welt: Nationalflagge Spanien
Fahnen Flaggen Wappen 2014
Fußball-EM 2016 | Europa | Amerika | Afrika | Asien | Ozeanien | Fußball-WM 2014 | Panafrikanische Farben | Panarabische Farben | Panslawische Farben |