Nationalflagge Portugal

Nationalflagge Portugal
Auf der Nationalflagge von Portugal ist ein kompliziertes Wappen angebracht. Auf einer Armillarspähre ist ein Wappenschild zu sehen. Die Grundfarben der Flagge sind Grün und Rot.


 
Die Nationalflagge von Portugal besteht aus zwei senkrechten Streifen in den Farben grün und rot. Der rote Streifen ist dabei deutlich breiter als der grüne Streifen. Auf der Nahtstelle der beiden Streifen ist das portugiesische Wappen zu sehen. Die portugiesische Flagge entwickelte sich aus dem königlichen Wappenbanner, angenommen wurde die neue Flagge dann im Jahr 1911.

Aussehen der portugiesischen Flagge


Die Flagge hat zwei farbige Felder in den Farben dunkelgrün (Hexadecimal: #006600) und scharlachrot (#ff0000) im Verhältnis 2:3. Die schmalere grüne Seite liegt auf der Mastseite (links).
Die Farben grün und rot waren die Farben der republikanischen Bewegung. Diese Farben wurden dann 1911 auch als Grundfarben für die neue republikanische Flagge übernommen. Wobei bereits vorher schon Flaggen in Portugal mit diesen Grundfarben in Gebrauch waren. 1911 löste die Flagge aber eine Flagge mit weiß-blauen senkrechten Streifen. Dies führte in Portugal auch zu politischen Streitigkeiten. In der Kolonie Portugiesisch-Timor löste es sogar Unruhen aus. Die alte weiß-blaue Flagge wurde dort als heilig verehrt.
Insgesamt werden auf der portugiesischen Flagge sechs Farben verwendet. Zu dem Rot und Grün der Grundlächen kommen noch Gelb, Blau, Weiß und Schwarz aus dem Wappen.

Bedeutung der Farben auf der Flagge Portugals


Es gibt verschiedene Deutungen für die Farben der portugiesischen Flagge.
Grün steht für die Hoffnung, die rote Farbe ist ein Symbol für das Blut derjenigen, die für die Nation ihr Leben gaben.
Es gibt aber auch die Deutung, dass die Farbe grün, die eroberten Kolonien darstellen soll. Rot bleibt das Symbol für das im Kampf vergossene Blut.

Wappen auf der Flagge von Portugal


Auf der Flagge ist ein Wappen zu sehen. Dieses liegt auf einer Armillarsphäre, also ein Navigationsgerät in Form einer stilisierten Weltkugel aus fünf schmalen goldenen Bändern. Diese Bänder bezeichnen die Ekliptik, den Äquator, die Wendekreise des Krebses und des Steinbocks sowie den Meridian. Zudem ist ein doppelt so breites Band von links oben nach rechts unten geschlungen, das den jährlichen Sonnenumlauf bezeichnen soll.
Die Armillarsphäre war ein persönliches Emblem von König Manuel I. (1495-1521). Es gilt als Symbol des Zeitalters der Entdeckungen. Unter König Manuel I. entdeckte Vasco da Gama den schon seit den Tagen Heinrichs desSeefahres gesuchten Seeweg nach Indien. Portugal stieg in der Folge zur Weltmacht auf. Und Manuel wurde zum reichsten Herrscher Europas. Im Jahr 1500 wurde zudem Brasilien entdeckt und für Portugal in Besitz genommen.
Die Armillarspähre auf der portugiesischen Flagge hat den Durchmesser der halben Höhe.
Auf der Weltkugel ist zudem ein Wappen zu sehen und zwar ein weiß gerandetes rotes Schild mit sieben goldenen kastilischen Burgen auf dem roten Rand. Der rote Rand umrandet ein weißes Schild. Hier sind fünf blaue Schilde zu sehen, angeordnet in Kreuzform und auf diesen blauen Schilden wieder fünf weiße Münzen. Dieses Wappenschild ist, allerdings in verschiedenen Variationen, bereits seit dem Jahr 1495 Bestandteil der portugiesischen Flagge.

Vereinfachte Darstellung der portugiesischen Flagge


Sind die beiden grün-roten Grundflächen noch recht einfach darzustellen, sind sowohl Armillarsphäre und Wappen äußerst Detailreich. Daher gibt es auch vereinfachte Darstellungen der portugiesischen Flagge. Meist wird eine grün-rote Flagge ohne Wappen oder mit einer gelben Scheibe dargestellt. Oder es wird nur das Wappen gezeigt und die Armillarspähre, die aber eigentlich fester Bestandteil des Wappens ist, wird einfach weggelassen. Es kommt auch vor, dass im Wappen statt der Burgen einfach Türme gezeigt werden.

Was ist eine Armillarsphäre


Das Wort Armillarspähre kommt aus dem Lateinischen. Armilla bedeutet Armreif, sphaera Kugel. Eine andere Bezeichnung ist auch Weltmaschine. Dabei handelt es sich um ein astronomisches Gerät mit dem die Bewegung von Himmelskörpern dargestellt werden kann. Meist besteht eine Armillarspähre aus mehreren gegeneinander drehbaren Metallringen (den Armreifen), die insgesamt die Form einer Kugel bilden (spaera).



Vorherige Nationalflagge:
Die niederländische Nationalflagge ist die älteste Trikolore der Welt, die heute noch im Gebrauch ist. Ihre Farben sind rot, weiß und blau.
Nationalflagge Niederlande
Nächste Nationalflagge:
Die Schweizerflagge, so die Bezeichnung für die Nationalflagge der Schweiz, ist ein Wappenbanner mit weißem Kreuz auf rotem Grund.
Nationalflagge Schweiz

 


Fahnen - Flaggen und Wappen aus aller Welt: Nationalflagge Portugal
Fahnen Flaggen Wappen 2014
Fußball-EM 2016 | Europa | Amerika | Afrika | Asien | Ozeanien | Fußball-WM 2014 | Panafrikanische Farben | Panarabische Farben | Panslawische Farben |