Nationalflagge Kolumbien

Nationalflagge Kolumbien
Die Nationalflagge von Kolumbien besteht aus drei horizontalen Streifen in den Farben gelb, blau und rot. Die Flagge basiert auf den Großkolumbischen Farben.


 
Die Nationalflagge von Kolumbien besteht aus drei horizontalen Streifen in den Farben gelb, blau und rot. Dabei nimmt der gelbe Streifen die obere Hälfte der Fahne ein.

Bedeutung der Farben auf der Flagge von Kolumbien


Eine offizielle Beschreibung wie bei anderen Flaggen gibt es für die drei Farben auf der kolumbianischen Fahne nicht. Allerdings gibt es drei weit verbreitete Erklärungen für die Farbwahl:
Bei der einen steht Gelb für Souveränität und Gerechtigkeit, Blau für Noblesse, Loyalität und Wachsamkeit und die Farbe Rot für Tapferkeit, Ehre, Großzügigkeit und den Blutzoll, der im Kampf um die Unabhängigkeit geleistet werden musste.
Bei der zweiten Erklärung steht die Farbe Gelb für die universelle Freiheit. Die blaue Farbe soll die Gleichheit aller Völker und sozialer Schichten vor Gott und dem Gesetz symbolisieren. Die rote Farbe hat hier die Bedeutung für Brüderlichkeit.
Bei der dritten Variante der Farberklärung gilt Gelb für die großen Bodenschätze, Blau für das Wasser der beiden Ozeane und das Rot für das vergossene Blut im Kampf um die Unabhängigkeit.

Geschichte der Flagge


Kolumbien war bis Anfang des 19. Jahrhunderts spanische Kolonie. Der Konflikt, der schließlich zur Unabhängigkeit von Spanien führte, fand in Kolumbien dann zwischen 1810 und 1819 statt. Kolumbien wurde schließlich unabhängig und bildete gemeinsam mit Venezuela, Ecuador und Panama ein Groß-Kolumbien. Allerdings hielt Groß-Kolumbien noch nicht einmal zehn Jahre. 1830 zerfiel dieses Gebilde, sehr zum Leidwesen des südamerikanischen Freiheitskämpfers Simon Bolivar, dessen Traum Groß-Kolumbien gewesen war. Großkolumbien führte eine Fahne, die der von Kolumbien heute ähnlich ist. Die obere Hälfte dieser Flagge war gelb, es folgte ein hellblauer (statt dunkelblauer) Streifen und ein roter Streifen. Außerdem war ein Wappen darauf zu sehen. Die Flagge von Großkolumbien war von Francisco de Miranda für Venezuela entworfen worden und von Simón Bolivar für Großkolumbien übernommen. Nachdem dieses Reich zerfiel, lebte die Idee zumindest mit der Flagge fort. Neben Kolumbien folgten auch Venezuela und Ecuador dem Grunddesign. Und so sind sich diese Flaggen heute noch sehr ähnlich.

Nach dem Zerfall von Groß-Kolumbien bildeten Kolumbien und Panama aber zunächst Neugranada. Die Fahne dieses Reichs, das bis 1861 existierte, war eine Trikolore in den Farben rot-blau-gelb in senkrechter Anordnung. 1861 kehrte man dann zur heute noch aktuellen Flagge mit den horizontalen Streifen für Kolumbien zurück.

Flagge Ecuador



Vorherige Nationalflagge:
Die Nationalflagge von Kiribati in Ozeanien wirkt wie das einfache Bild eines Sonnenuntergangs am Meer mit einem Vogel am rotem Himmel.
Nationalflagge Kiribati
Nächste Nationalflagge:
Die Nationalflagge der Komoren wurde 2002 das erste Mal gehisst. Sie besteht aus einem grünen Dreieck mit Halbmond und Sternen sowie vier horizontalen Streifen.
Nationalflagge Komoren

 


Fahnen - Flaggen und Wappen aus aller Welt: Nationalflagge Kolumbien
Fahnen Flaggen Wappen 2014
Fußball-EM 2016 | Europa | Amerika | Afrika | Asien | Ozeanien | Fußball-WM 2014 | Panafrikanische Farben | Panarabische Farben | Panslawische Farben |