Nationalflagge Indien

Nationalflagge Indien
Für den Gebrauch der Nationalflagge von Indien gelten strenge Regeln. Der indischen Flagge muss immer mit Respekt begegnet werden.


 
Die Nationalflagge von Indien besteht aus drei horizontalen Streifen in den Farben safranfarben, weiß und grün. In der Mitte des weißen Streifens ist ein marineblaues Chakra (Rad) mit 24 Speichen zu sehen. Das Chakra hat eigentlich einen Durchmesser von 3/4 des weißen Streifens, wird heute aber auch deutlich größer dargestellt. Allerdings auch dann berührt das Rad nicht den safranfarbenen Streifen oben oder den grünen Streifen unten. Das Rad in der Mitte hat 24 Speichen so wie der Tag 24 Stunden hat.

Bedeutung der Farben


Safrangelb steht für Mut, Weiß für Wahrheit und Frieden und die Farbe grün in der indischen Flagge für Glauben, Wohlstand und Treue.

Offizielle Einführung der indischen Nationalflagge


Offiziell eingeführt wurde die indische Nationalflagge bereits am 22. Juli 1947 also vor der Unabhängigkeit des Landes am 15. August 1947.

Entworfen wurde die Flagge von Pingali Vankayya, 1876-1963, ein Eisenbahnschaffner und Regierungsangestellter, der sich zwischen 1916 und 1921 auch dem Studium verschiedener Flaggen widmete.

Gebrauch der Nationalflagge Indiens


Der Gebrauch der Nationalflagge Indiens unterliegt einem sorgsam erarbeiteten Kodex. Die offizielle Flagge des Landes muss zum Beispiel aus Khadi, einem von Hand gesonnen Garn, gefertigt werden. Erst seit 2002 ist es Privatleuten in Indien überhaupt gestattet, die Flagge des Landes zu verwenden. Dabei muss die Flagge jederzeit mit Würde, Loyalität und Respekt behandelt werden. Es wurde auch ein spezielle Gesetz, der Flag Code of India – 2002 erlassen (löste ein Gesetz von 1950 ab), das die korrekte Benutzung der indischen Fahne regelt. So darf die Flagge niemals den Boden oder das Wasser berühren auch ist es verboten die Flagge als Tischdecke zu benutzen. Erst seit 2005 ist es erlaubt aus der Flagge Kleidungsstücke zu schneidern. Allerdings nicht als Taschentücher, Unterwäsche oder Kopfkissen. Auch das absichtliche verkehrt herum aufhängen der Fahne ist nicht gestattet.

Es gibt sogar Regeln, die das hissen der indischen Flagge zusammen mit der anderer Länder regelt. So steht der indischen Nationalflagge immer ein Ehrenplatz zu und dieser ist am weitesten rechts in der Reihe. Die Flaggen dürfen bzw. sollten alle gleich groß sein, es darf aber keine größer sein als die indische. Dabei muss die indische Flagge immer als erste gehisst werden. Und sie muss als letzte wieder eingeholt werden.

Vernichtung einer indischen Flagge


Sollte eine indische Flagge einmal unbrauchbar werden, dann sollte sie auf einem ehrbaren Weg vernichtet werden. Nicht vorgeschrieben aber empfohlen ist die Verbrennung der Fahne.

Farben der indischen Flagge


Die Farben der indischen Flagge sind genau definiert.
Safrangelb: Html: #FFCC00, CMYK 0-50-90-0, Textile Farbe: Safran, Pantone: 021c
Weiß: Html: #FFFFFF, CMYK 0-0-0-0, Textile Farbe: Weiß, Pantone: 1c
Grün: Html: #339933, CMYK 100-0-70-30, Textile Farbe: Indisches Grün, Pantone: 341c
Marineblau: Html: #000080, CMYK 100-98-26-48, Textile Farbe: Marineblau, Pantone: 662c
Das Pantone Matching System (PMS) ist der Name eines international weit verbreiteten Farbsystems. Es wird hauptsächlich in der Grafik- und Druckindustrie eingesetzt.

Weiterer Name für die Flagge Indiens


Die Flagge Indiens wird auch als Tiranga (deutsch Trikolore) bezeichnet.

Geschichte der Flagge Indiens


Eine weiß-grün-rote Flagge wurde bereits 1921 vom Indischen Nationalkongress (INC) 1921 als inoffizielle Flagge eingeführt. Die rote Farbe, die in der heute offiziellen Nationalfahne fehlt, sollte den Hinduismus symbolisieren, das Grün den Islam und das Weiß andere Minderheitsreligionen. Ähnlich wie bei der Flagge Irlands, kann das Weiß auch als Puffer zwischen den beiden Religionen, in Indien der Islam und Hinduismus verstanden werden. Wahrscheinlich diente die Flagge Irlands für die indische Fahne sogar als Vorbild, schließlich kämpfte zu dieser Zeit auch Irland um die Unabhängigkeit vom Britischen Weltreich. Das Charkha war bereits in diesem ersten Entwurf enthalten. Das Charkha (Rad, Spinnrad) galt als Symbol des Strebens nach wirtschaftlicher und später auch nach politischer Unabhängigkeit.
Die Farben der heutigen Flagge wurden dann im Jahr 1931 vom Kongress angenommen, das Charkha in der Mitte blieb erhalten. Eine religiöser Bedeutung der Farben wurde offiziell negiert. Safrangelb steht demnach für Mut, Weiß für Wahrheit und Frieden und Grün für Glauben, Wohlstand und Treue.

Verwechslungsgefahr mit anderen Flaggen


Der indischen Flagge sehr ähnlich ist die Flagge von Irland. Dieser hat drei Querstreifen in der Kombination grün, weiß und orange. Bei der indischen Fahne sind es drei Längsstreifen in der Kombination safrangelb, weiß und grün. Die Farbtöne sind etwas unterschiedlich, so hat das safrangelb der indischen Flagge den Hexadezimalwert #FFCC00, das Orange der irischen Flagge allerdings #FF7900.



Vorherige Nationalflagge:
Die Nationalflagge von Honduras besteht aus blauen und weißen Querstreifen. Zu sehen sind auch fünf Sterne. Die Flagge ähnelt der von Argentinien.
Nationalflagge Honduras
Nächste Nationalflagge:
Die Nationalflagge von Indonesien weht in den Farben rot und weiß. Ein roter Balken oben und ein weißer Balken unten.
Nationalflagge von Indonesien

 


Fahnen - Flaggen und Wappen aus aller Welt: Nationalflagge Indien
Fahnen Flaggen Wappen 2014
Fußball-EM 2016 | Europa | Amerika | Afrika | Asien | Ozeanien | Fußball-WM 2014 | Panafrikanische Farben | Panarabische Farben | Panslawische Farben |