Nationalflagge Guinea

Nationalflagge Guinea
Die Nationalflagge von Guinea ist eine Trikolore in den panafrikanischen Farben rot, gelb und grün. Die Flagge wurde nach der Unabhängigkeit des Landes von Frankreich eingeführt.


 
Die Nationalflagge von Guinea zeigt drei vertikale Balken in den Farben rot, gelb und grün.

Offiziell eingeführt wurde die Flagge Guineas am 10. November 1958.

Bei der Gestaltung der neuen Nationalfahne orientierte man sich in Guinea an der französischen Trikolore und deren drei Streifen, schließlich war Guinea bis zu seiner Unabhängigkeit 1958 französische Kolonie. Bei den Farben wählte man aber die Farben der Demokratischen Partei Guineas, diese führte das Land auch in die Unabhängigkeit von Frankreich. Die Farbkombination rot, gelb und grün sind zudem die panafrikanischen Farben.

Bedeutung der Farben in der Flagge Guineas


Die Farbe rot steht für den Schweiß, der für den Aufbau des Landes nötig war und auch für das Blut, das im Kampf um die Freiheit vergossen wurde.
Die Farbe Gelb steht als Symbol für die Sonne, für den Glauben an Gerechtigkeit und für den Goldreichtum Guineas.
Die Farbe Grün steht als Symbol für die üppige Vegetation Guineas. Und für den Ansporn der Bürger zur Solidarität in der Entwicklung der Volkswirtschaft.
Die drei Balken symbolisieren damit auch den Wahlspruch des Landes: Travail, Justice, Solidarité (Arbeit, Gerechtigkeit und Solidarität).

Ähnliche Flaggen


Mali verwendet eine ähnliche Nationalflagge wie Guinea. Auch hier sind es drei Querstreifen in den Farben rot, gelb und grün. Während bei der Fahne von Guinea am Mast die rote Farbe zu sehen ist, in der Mitte gelb und am rechten Rand grün ist es bei Mali die Kombination grün, gelb und rot.

 


Fahnen - Flaggen und Wappen aus aller Welt: Nationalflagge Guinea
Fahnen Flaggen Wappen 2014
Fußball-EM 2016 | Europa | Amerika | Afrika | Asien | Ozeanien | Fußball-WM 2014 | Panafrikanische Farben | Panarabische Farben | Panslawische Farben |