Nationalflagge Antigua und Barbuda

Nationalflagge Antigua und Barbuda
Die Nationalflagge von Antigua und Barbuda wurde 1967 eingeführt. Ausgewählt wurde die Flagge nach einem Wettbewerb mit mehr als 600 Einsendungen.


 
Die Nationalflagge von Antigua und Barbuda (ein Inselstaat südöstlich von Puerto Rico zwischen Nordatlantik und der Karibik) wurde 1967 angenommen.

Um eine neue Nationalflagge zu finden wurde auf Antigua und Barbuda ein Wettbewerb veranstaltet. Es gab mehr als 600 Einsendungen. Entworfen wurde die Gewinnerflagge des kleinen Landes von dem Kunstlehrer Reginald Samuels. Dafür erhielt der Schöpfer der aktuellen Nationalfahne von Antigua und Barbuda ein Preisgeld in Höhe von 500 Dollar.

Zunächst wurde die neue Flagge nur an Land gebraucht, inzwischen kommt sie aber auch als Handelsflagge zum Einsatz.

Bedeutung der Farben in der Nationalflagge von Antigua und Barbuda


  • Die schwarze Farbe steht für die afrikanischen Vorfahren von Antigua und Barbuda.

  • Die blaue Farbe für Hoffnung.

  • Die rote Farbe der Flagge für Kraft.

  • Das Gelb der Sonne steht als Symbol für den Anbruch einer neuen Ära.


Das gelb der Sonne sowie der blaue und weiße horizontale Streifen der Fahne sollen zuglich Sonne, Meer und Stränder von Antigua und Barbuda symbolisieren.

Vorherige Nationalflagge:
Die Nationalflagge von Äquatorialguineas ist eine waagrechte Trikolore. An der linken Seite findet sich zudem ein eingeschobenes blaues Dreieck. In der Mitte ein Wappen.
Nationalflagge Äquatorialguinea
Nächste Nationalflagge:
Die Nationalflagge von Argentinien ist hellblau-weiß-hellblau. Zu sehen ist ein Sonnensymbol in der Mitte.
Nationalflagge Argentinien

 


Fahnen - Flaggen und Wappen aus aller Welt: Nationalflagge Antigua und Barbuda
Fahnen Flaggen Wappen 2014
Fußball-EM 2016 | Europa | Amerika | Afrika | Asien | Ozeanien | Fußball-WM 2014 | Panafrikanische Farben | Panarabische Farben | Panslawische Farben |